Abschluss des Pilotversuches

Unser einjähriger Pilotversuch ging Ende August 2019 offiziell zu Ende. Ein grosses Dankeschön an unsere Teilnehmenden – fürs aktive Mitmachen und ihre Flexibilität und den wertvollen Dialog bei diesem spannenden Projekt!
Für die Teilnehmenden, die gerne weiter mitmachen wollen, ändert sich nichts. Sie können Ihre Abfälle wie bisher in den Farbsäcken weitersammeln. Wir werden auch in Zukunft mit unserem Sammelfahrzeug vorbeikommen und die Container leeren und die Farbsäcke zur Sortieranlage bringen.
Momentan läuft die Schlussumfrage unter den Teilnehmenden. Die Umfrage und das ganzeas Pilotprojekt werdendann ausgewertet. Gestützt auf die gemachten Erfahrungen und notwendigen Abklärungen wird der Gemeinderat gegen Ende dieses Jahres über das weitere Vorgehen beschliessen. Wir werden laufend über den Stand der Dinge informieren.

Papier/Karton: Bereitstellung neu lose!

Dank der Optimierung der Sortieranlage und des Sortierprozesses  kann ab sofort Papier/Karton lose (ohne Säcke oder gebündelt) gesammelt und zusammen mit den anderen Wertstoffen (diese aber weiterhin zwingend in den farbigen Säcken) in den Wertstoff-Container geworfen werden.
Die neue Regelung gilt ab dem 17. Juni 2019.
Selbstverständlich können weiterhin Papier/Karton-Säcke  verwendet oder das Papier auch gebündelt in den Container geworfen werden.
Hinweis: Grosse Kartonschachteln sollten wie bis anhin gebündelt oder in Kartonschachteln neben dem Container bereitgestellt werden.

Frohe Ostern!

Wir wünschen Ihnen spannende, erholsame und bunte Ostertage!

Auch das Osternestli will korrekt vertilgt/entsorgt werden. Hier unsere Anleitung dazu:

Ihr Farbsack-Team

Gewinnerinnen und Gewinner der Gebührensack-Verlosung auserkoren!

Wir haben uns riesig über den grossen Rücklauf der Antwortkarten vom Teilnahme-Erinnerungsschreiben und die aufschlussreichen Antworten gefreut!
Unsere Glücksfee Zora hat am 27. März aus den ersten hundert Rücksendungen die glücklichen zehn Gewinnerinnen oder Gewinner einer 35-Liter-Gebührensackrolle gezogen.

Herzliche Gratulation!

Viel Spass weiterhin beim farbenfrohen Entsorgen und Trennen Ihrer Abfälle und Wertstoffe.

Ihr Farbsack-Team

Anpfiff zur 2. Pilotprojekt-Halbzeit

Die Hälfte unseres einjährigen Pilotprojektes ist bereits um. Das Farbsack-Trennsystem funktioniert bis jetzt sehr gut, auch wenn noch nicht alle Kinderkrankheiten auskuriert sind. Wir konnten in den ersten sechs Monaten wertvolle Erfahrungen sammeln und die eine oder andere Anpassung bereits umsetzen. Dies auch dank der Bereitschaft der Teilnehmenden, aktiv mitzumachen, im Dialog mit uns zu sein und das Projekt als das zu sehen, was es ist – ein Versuch mit einigen Unbekannten.

In den kommenden Monaten geht es darum, weiterhin aussagekräftige Daten und Fakten zu generieren und das System weiter zu optimieren.

Telebärn über das Farbsack Trennsystem

Abbruch der «All in One»-Container-Bereitstellung im Abfuhrkreis B

Wir haben beschlossen im Abfuhrkreis B per 3. Februar 2019 auch auf die Sammlung und Bereitstellung der Farb- und Kehrichtsäcke in zwei getrennten Containern (wie im Abfuhrkreis A) umzustellen. 

Nach viermonatiger Testphase kommen wir zum Schluss, dass die Sammlung von Kehricht und Wertstoffen in ein und demselben Container  abgebrochen werden muss – die Kehrichtsäcke enthalten zu viel feuchten oder flüssigen Abfall, der im Kehrichtwagen ausläuft und die anderen Wertstoffsäcke sehr stark verschmutzt. So können diese nicht mehr dem Recycling zugeführt werden. Die Sammlung in zwei getrennten Containern klappt hingegen einwandfrei.

Über die Detailplanung der Umstellung werden die betroffenen Pilotprojekt-Teilnehmenden, Liegenschaftsverwaltungen und hausverantwortlichen Personen frühzeitig informiert.

Sofortmassnahme für Papiersack

Wie bereits kommuniziert, besteht beim Papiersack Handlungsbedarf – Grösse, Festigkeit und Verschluss sind nicht zufriedenstellend. Wir haben die Mängel erkannt und sind mit Hochdruck daran, Sofortmassnahmen auszuarbeiten. Als erstes produzieren wir zusätzliche Klebe-Verschlussbänder, die wir Ihnen in den nächsten Tagen zustellen werden. Die neuen Verschlussbänder werden Ihnen anschliessend bei jeder neuen Papiersackbestellung automatisch mitgeliefert.
Ebenfalls sind wir daran, einen Sack aus dickerem Papier zu produzieren, damit dieser weniger schnell reisst. Bis dieser eintrifft, dauert es aber noch etwas.

Flyer Kleber Papiersack 181107

Gelungener Start des Pilotprojekts «Farbsack-Trennsystem»

In den ersten zwei Wochen haben von den 2500 ausgewählten Testhaushalten bereits 500 ihren Kehricht mit den Farbsäcken entsorgt. «Das hat uns positiv überrascht», sagte Walter Matter, Leiter Entsorgung und Recycling. «Denn die Umstellung zuhause auf ein neues Trennsystem braucht Zeit und zudem ist die Teilnahme freiwillig», so Walter Matter weiter. Je mehr Haushalte mitmachen, umso mehr Erfahrungen können gesammelt und das Projekt im nächsten Herbst genauer ausgewertet werden.

Weiter haben die bisherigen Sammlungen gezeigt, dass die teilnehmenden Haushalte den Abfall korrekt nach dem Farbsystem trennen – die farbigen Säcke enthalten praktisch keine Fremdstoffe. Bei der Glassammlung hat der violette Sack die Feuerprobe bestanden: Der robuste Sack reisst trotz Scherben nicht. Die im Vorfeld befürchteten Glasverunreinigungen in den Containern sind deshalb bis jetzt nicht aufgetreten. Verbesserungspotential hat sich beim Verschliessen der Säcke gezeigt. Insbesondere bei den Papiersäcken kommt es noch vor, dass sie nicht gut verschlossen sind und loses Papier in den Containern landet. Weil verschmutztes Papier nicht mehr dem Recycling zugeführt werden kann, muss dieses verbrannt werden.
Alle Säcke müssen darum unbedingt gut verschlossen werden.

Eine weitere Herausforderung bleibt die gemeinsame Sammlung von Kehricht und Wertstoffen im gleichen Container (Abfuhrkreis B). Der Anteil an Kehrichtsäcken ist einerseits recht hoch und der Kehrichtsack enthält andererseits nach wie vor viel Grüngut, das im Kehrichtwagen ausläuft und die anderen Säcke stark verschmutzt.

Wir bleiben dran!

Farbsack-Abfuhr gestartet!

Am 3. September frühmorgens fuhr zum ersten Mal unser Farbsack-Kehrichtfahrzeug aus um im Abfuhrkreis B1 die Farbsack-Container zu leeren. Von nun an werden wir jeden Tag in einem anderen Abfuhrkreis der Stadt unterwegs sein, um die farbigen Säcke zur Weiterverarbeitung in die Sortieranlage zu bringen. Wir freuen uns, dass es nun richtig losgegangen ist und sind gespannt darauf, wie sich der Pilotversuch entwickelt.

Wie viele Säcke sammeln wir wöchentlich? Wie sauber trennen und sortieren die Leute ihren Abfall? Kommt das neue System gut an? Fragen über Fragen, auf die wir hoffen, schon bald Antworten zu bekommen…