Nächster Schritt: Öffentliche Vernehmlassung

Montag Morgen, den 9. Dezember 2019, fand  die offizielle Medienkonferenz zum Pilotabschluss statt. Entsorgung und Recycling teilte darin mit: Der Pilotversuch war ein Erfolg. Die Dienstelle wurde vom Gemeinderat beauftragt, die öffentliche Vernehmlassung vorzubereiten. 

Im August 2019 endete der einjährige Pilotversuch zum Farbsack-Trennsystem. Die Auswertungen des Piloten schreiben eine positive Bilanz für das Wertstoff-Sammelsystem. Die Wertstoff-Qualität konnte überzeugen, die technische Machbarkeit ist nachgewiesen und auch die Ökobilanz, die  von dem  Instituts für Umwelt und Verfahrenstechnik (UMTEC) der Hochschule Rapperswil erarbeitet worden ist, spricht für das System. Das Trennsystem mit den bunten Säcken überzeugte zudem einen Grossteil der Versuchsteilnehmenden. Das ergaben Umfragen von Entsorgung + Recycling Stadt Bern. So bezeichneten 88% der befragten Teilnehmenden das Farbsack-Trennsystem als praktisch, 85% würden eine definitive Einführung begrüssen.

Die Dienststelle wurde vom Gemeinderat mit der Vorbereitung der öffentlichen Vernehmlassung beauftragt, die 2020 durchgeführt werden soll. Aus den Auswertungen des Piloten wurden folgende Eckwerte für die Vernehmlassung definiert:
Das neue Sammelsystem soll auf Freiwilligkeit beruhen. So sollen die öffentlichen Sammelstellen in ähnlicher Form weiterhin bestehen bleiben. Bürgerinnen und Bürger sollen eigenständig entscheiden, wie sie ihre Wertstoffe entsorgen. Ebenfalls schon heute klar ist, dass mit dem neuen Gebührensäcke für Kehricht sowie Papier/Karton flächendeckend nur noch in Containern bereitgestellt werden und nicht mehr einzeln oder im Bündel am Strassenrand. Damit können aufgerissene Abfallsäcke verhindert und die Belastung des Entsorgungspersonals reduziert werden. Der Stadtteil I (Innere Stadt) bleibt aufgründ diverser Hürden vorerst vom neuen System ausgenommen.

Die  Medienmitteilung, die Ökobilanz sowie den Abschlussbericht zum Pilotversuch können im Mediencenter der Stadt Bern heruntergeladen werden.